Motivationsvorträge und -Workshops


Landesberufsschule Bregenz, Februar/März 2019

Vier Vorträge und sechs Workshops 

Lukas, Lehrling

Sehr geehrter Herr Wassner!

Vielen Dank für den Workshop und dafür dass Sie uns einige Ratschläge für unser Leben gegeben haben! Ich finde es toll wie Sie so offen über Ihr Leben reden (können). Sie haben in Ihrem Leben schon einiges erlebt, sowohl positives als auch negatives, und geben diese Erfahrung an junge Menschen weiter, was echt super ist! 😊 Da viele Jugendliche, inkl. mir, nicht gewohnt sind so offen über solche Themen zu reden, sind wir halt gerne etwas leiser. Sie haben mich, und die anderen vermutlich auch, sehr zum denken angeregt, wofür ich Ihnen sehr dankbar bin, da man über solche Themen definitiv nachdenken sollte/muss.

Das Buch von Ihnen war sehr interessant und hat mich ebenfalls über kritische Themen nachdenken lassen, über die ich sonst vermutlich nie nachgedacht hätte. Werde das Buch auf jeden Fall weiterempfehlen!

Auch Ihre Art wie Sie mit Multiple Sklerosis umgehen finde ich echt super! Dass Sie sich nicht davon unterkriegen lassen und zugleich auch noch Humor beweisen ist echt bemerkenswert!

 Ich hoffe Sie haben weiterhin Spaß dabei solche Workshops zu machen und dabei Menschen zum Nachdenken anzuregen!

 Vielen Dank nochmals für den tollen Workshop mit Ihnen! 😊

  

Güven, Lehrling

Ich durfte vergangene Woche den Schriftsteller, Andreas Wassner, etwas näher kennenlernen und möchte gerne ein paar Worte zu diesem Nachmittag äußern.

Wenn ich ehrlich bin, habe ich mir nicht so viel von diesem Tag erwartet, aber zum Glück hat der Vortrag, von Herrn Wassner, mich positiv überrascht.Er gewährte uns viele private Einblicke von seinem Leben und auch seine Einstellung dazu.

Besonders beeindruckend fand ich auch, dass er uns auch von seinen negativen Phasen des Lebens berichtet hat und vor allem auch, wie er damit umgegangen ist. Mir persönlich hat sein Vortrag super gefallen und ich werde auch versuchen, einige seiner Tipps für mich umzusetzen.

 

Michael, Lehrling

Ich fand den Vortrag von Herrn Wassner sehr spannend. Er hatte viel zu erzählen. Auch von seinen Fehlern hat er gesprochen. Für Diskussionen war er stets offen und er war immer bereit für Fragen. Auch ich habe aus seinem Vortrag gelernt und etwas mitgenommen. Zum Beispiel sollte auch ein Mann um Hilfe bitten falls dieser es nötig hat und nicht zu warten bis es vielleicht schon zu spät ist. Wir haben auch besprochen was alles zum glücklich sein dazugehört. Durch den Vortrag wird einem klar, dass das Leben voller Hochs und Tiefs ist. Ich habe auch gelernt das man sich auf die guten Dinge im Leben konzentrieren sollte und den schlechten nur wenig Beachtung schenken soll. Ich würde Andeas Wassner sofort weiterempfehlen. 

 

Sarah, Lehrling

„Frei sein“ und „glücklich sein“ waren die zwei Begriffe, mit denen wir uns am Dienstag, den 26.03.2019 beschäftigt haben. Mir persönlich hat dieser Nachmittag sehr viel gebracht, denn ich habe mir selber nie wirklich die Frage gestellt ob ich glücklich bin. Seit diesem Workshop befasse ich mich sehr viel mit diesem Thema und muss sagen es hat sich schon einiges geändert. Herr Wassner selbst hat mich ebenfalls fasziniert, da er immer das gemacht hat, was er wollte. Auch wenn ich mir vorgestellt hatte, dass wir mehr über das Buch sprechen werden, hat mir der Workshop sehr gefallen und kann ich nur weiterempfehlen. Ich habe meine Eindrücke vom Workshop meinen Eltern und Freunden mitgeteilt und auch sie waren geschockt, als sie bemerkten, dass sie sich nie wirklich die Frage gestellt haben beziehungsweise darüber nachgedacht haben. Alles in allem kann ich sagen es war ein sehr hilfreicher und spannender Nachmittag. 

 

Elisabeth Dietrich, BEd, Berufsschullehrerin

Soll Lernen und Lehren gelingen, dann muss die Schule ein Ort sein, wo Bedeutsames geschieht. Dies ist mit ein Grund, ob Schüler und Schülerinnen sich am Lernprozess gerne beteiligen und sich als Person - angesprochen und gesehen - erleben dürfen. Andreas Wassner, Autor des Buches „der kleine Prinz wird erwachsen“, hat mit Blick auf seine Welt in einer ganz persönlichen Begegnung mit den Schülern und Schülerinnen dies getan.

Auf Nachfrage haben uns die Schüler und Schülerinnen nach den Workshops mitgeteilt, dass sie sich in den Gesprächen als Person angenommen fühlten, weil diverse Lebensfragen in einem offenen und ehrlichen Gesprächsklima besprochen wurden. Auch wenn die Schüler und Schülerinnen eine andere Position zu den besprochenen Themen eingenommen haben, fühlten sie sich verstanden und wertgeschätzt.

 

Klaus Trenker, Direktor

Vielen Dank für deine Arbeit - es war eine erfolgreiche und erfahrungsreiche Veranstaltung für uns und unsere SchülerInnen. 


HTL Dornbirn, Dezember 2019

Zwei Vorträge mit Lesung

Mag. Sabine Stimpel, Lehrerin

Lieber Andreas, vielen lieben Dank, dass du dir Zeit für unsere Klassen genommen hast. Meinen Schüler_innen hat deine Lesung sehr gut gefallen und ich bin mir sicher, da wirkt sehr vieles nach ...


Mittelschule Kirchdorf Lustenau, Juni 2018

Lesung mit Vortrag

Selin, Schülerin

Ich komme nächstes Jahr in die HAK Lustenau und werde wahrscheinlich viel lernen müssen. Aber dank des Vortrags werde ich nie meine Leidenschaft zum Zeichnen und Musik machen verlieren.

 

Tuba Durgut, Lehrerin

Etwas ist dem Autor gelungen: Die Kids erzählen seit der Lesung nur noch von ihren Träumen, die sie verwirklichen möchten...

 

Dieter Jonach, Lehrer

Andreas Wassner erzählt in seiner Buchpräsentation von seinem abwechslungsreichen Leben und spricht dabei Themen an, die auch für die jungen Leute relevant sind bzw. werden.

 

Klemens Rangger, Lehrer

Mir ist besonders in guter Erinnerung geblieben, dass der Autor den Schüler(innen) Mut gemacht hat, Verantwortung für ihr Leben zu übernehmen.

 

Irmgard Scheffknecht, Direktorin

Andreas verwob die Geschichten des jugendlichen Prinzen mit seinen Erfahrungen und vermittelte damit ein spannendes und authentisches Leseerlebnis.